Stadtbahnforderung nicht finanzierbar: Stadtbahn entschieden ablehnen !


Die Stadtbahninitiative (SBI) lässt völlig außer Acht, dass Osnabrück vor 2 Jahren mit mehr als 450 Millionen plus kurzfristigen Kassenkrediten verschuldet war und damals einer Haushaltssperre unterlag. Die Kosten für eine Stadtbahn werden von Plan OS mit mehr als 378 Millionen, für ein Omnibussystem mit fast 200 Millionen Euro angegeben.

Solange der öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) in Osnabrück bei unter 10 Prozent liegt, gibt es keinen wirklichen Grund für eine Stadtbahn. Eine statische Stadtbahn kann den besonderen Beziehungen Osnabrück zu den Kragengemeinden und dem hohem Pendleraufkommen nicht gerecht werden. Zuschüsse vom Bund sind – da anders als in Bielefeld die Straßenbahn in Osnabrück nicht erhalten worden ist – nicht möglich.

Die Stadtbahnen in Potsdam, Hagen, Stuttgart und Plauen sind übrigens alle defizitär. Wir finden: Die knappen Ressourcen sollten für finanzierbare und realisierbare Verkehrsprojekte investiert werden.

Somit muss nicht nur durch die finanzielle Unwägbarkeit eines Verkehrsmittels aus den 20´ger Jahren des letzten Jahrhunderts die SBI Forderung entschieden abgelehnt werden.

hasepost: Moderne Tram Europa Ausstellung Stadthaus Osnabrück

Hasepost: Bob Forderung: Stadtbahninitiative Strassenbahn Osnabrück

Noz: Stadtbahn Neubau was Osnabrück von Regensburg lernen kann

Stuttgarter Nachrichten: Nahverkehr fährt tiefer in die Verlustzone

Zeit: Nahverkehr Potsdam Finanzierung Investition Fahrgäste Probleme

wp: Hvg minus schrumpft auf 8,6 Millionen Euro

Freiepresse: Vogtland Plauen Strassenbahn weichen in ungewisse Zukunft gestellt