Das Fahrrad ist ein Schönwetterfahrzeug – der Bus der Regenschirm des Radfahrers


Aber auch die vielen LKW und Kleintransporter, welche für “Osnabrück hat autofrei” die Martinistrasse anfuhren, um die Stände der “Autofreiheiten” zu beschicken, bewiesen eindrucksvoll, dass ein pragmatischer Verkehrsmix nicht obsolet, sondern bürgernah und notwendig ist.

Vieles, aber nicht eben alles, kann auf einem Lastenfahrrad transportiert werden.

Auch die vielen PKW, welche Kinder und Eltern trocken zum Weltkindertag vor den 500 Metern abgesperrte Straße absetzten, zeigten, dass die individuelle Mobilität nicht durch den Bus – oder vor allem bei widrigen Wetterumständen – durch das Fahrrad ersetzt werden kann.

Eine kritische Würdigung des Sinns eines solchen Tages, der fragwürdigen Finanzierung, der Complianceprobleme der Veranstalter unterblieb leider in Osnabrücks beliebtesten Printmedium.

Wir berichteten bereits.