BOB: Wir haben Fragen liebe Verwaltung ! Zum BOB Antrag gegen die Ausgangssperre und der heutigen Entscheidung beim VG Osnabrück


Wir haben Fragen liebe Verwaltung !
 
Zum BOB Antrag gegen die Ausgangssperre und der heutigen Entscheidung beim VG Osnabrück
 
Warum wurde im Osnabrücker Impfzentrum über Ostern nicht geimpft, am FMO aber schon?
Warum gibt es für die Innenstadt keine Test-Tagestickets?
Warum gibt es seitens der Stadt keine Hygienekonzepte für das Gewerbe und Handel ?
Warum werden die AHA+A-Regeln in den Bussen nicht überwacht und eingehalten ?
Warum wurde die Anschaffung von (UV) Luftfiltern für die Osnabrücker Schulen und Kindergärten abgelehnt?
Warum gibt es keine ganzflächigen Lollipoptestungen in den Kitas und warum finden die Testungen an den Schulen erst nach Ostern statt?
Warum werden die Teste, die der Inzidenzbestimmung zugrunde liegen, vom Gesundheitsamt nicht standardisiert und um die bekanten statistischen Fehlerquellen bereinigt?
Warum klammert sich die Verwaltung des Landkreise und der Stadt in dem Bemühen die Pandemie in den Griff zu bekommen weiterhin an den sog. Inzidenzwert, obwohl die Bundesregieren diesen Wert als alleinigen Parameter zur Maßnahmenbestimmung seit April nicht mehr für zielführend hält ?
Warum soll statt dessen eine wissenschaftlich nicht validierte Maßnahme wie eine Ausgangsbeschränkung von 21.00-05.00 jetzt Abhilfe schaffen ? In den Niederlanden besteht diese “avondklok”” seit Januar, hier haben sich die Inzidenzen verviellfacht, die Niederlande sind jetzt Hochrisikogebiet.
 
Der BOB hat deswegen Einspruch gegen die von der Verwaltung verfügte Allgemeinverfügung der Ausgangssperre eingelegt und erwartet mit Spannung die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Osnabrück am heutigen Dienstag.